Neustart Kultur 2021

Veröffentlicht in Förderungen am 29.01.2021
von Andreas Kosmowicz

Das Programm „Neustart Kultur“ der Bundesregierung geht in die nächste Runde. Zwischen Februar und Mai 2021 werden Kleinstfestivals sowie Umsonst & Draußen Festivals gezielt gefördert. Damit sollen vor allem auch kleinere Künstler und Bands von den Förderungen profitieren und die Diversität der Branche erhalten werden.

Nachdem während der Bewerberphase im Oktober und November 2020 mehr als 600 Anträge zur GEMA-Förderung eingegangen sind steht nun die nächste Runde der Kulturförderung im Rahmen der Coronapandemie bevor.

Die Bundesregierung meint es ernst mit dem „Neustart Kultur“-Programm und stellt für die stark gebeutelte Branche weitere Gelder zur Verfügung.

Unter anderem lassen sich diese laut Förderrichtlinien für „Ausgaben für die Inanspruchnahme von Beratungsleistungen/Weiterbildungen/Qualifizierungen, z.B. für Digital-Strategien/Umsetzung“ nutzen.

Umsonst- & Draußen- und Kleinstfestivals im Fokus

Wir sind überzeugt davon, dass festiware gerade auch kleinen und Umsonst & Draußen Festivals helfen kann, den meist ehrenamtlichen Organisationsaufwand bewältigen zu können. Insbesondere mit unserer starken, jahrelang erprobten und ausgeklügelten Helfer*innenverwaltung lässt sich viel Planungs- und Organisationsaufwand sparen, damit ihr als Orgas mehr Zeit habt um das Festival auch zu genießen.

Ziel ist es auch, den kleineren Künstlern und Bands Auftrittsmöglichkeiten zu geben und bewusst die unzähligen Künstler und Bands abseits der großen Bühnen zu fördern.

Dezentrale Lösung für verteilte Teams

Aber nicht nur die Helfer*innenbetreuung kann von festiware profitieren. Auch die Auswahl von Bandbewerbungen, die Marktorganisation oder die allgemeine Zeitplanung lässt sich mit festiware stark vereinfachen und dezentralisieren: So kann über festiware der Auswahlprozess beispielsweise über Bewertungskriterien ganz dezentral und demokratisch geschehen – oder sich die Teamleiter ihre Helfer*innen selbst zuweisen.

Das Ancient Trance Festival in Taucha beispielsweise nutzt festiware zur Organisation – so benötigt es keinerlei zentrales Büro, da die meisten Vorgänge einfach von bis zu 40 ehrenamtlichen Teammitgliedern über digitale Tools laufen können. Schon seit Jahren spielt es bei der Organisation nur eine untergeordnete Rolle, an welchem Ort sich ein Teammitglied während der Planung aufhält.

Antragszeitraum 1. Februar 2021 bis 31. Mai 2021

Auch wenn sicherlich noch nicht ganz klar ist, wie ein Festival in 2021 überhaupt aussehen könnte, ist es doch eine gute Nachricht, dass offensichlich auch von staatlicher Seite ausdrücklich gewollt ist, das kulturelle Leben in diesem Jahr wieder anlaufen zu lassen.

Wir blicken optimistisch in die Zukunft und hoffen, dass es die Lage im Sommer zulässt, dass wir uns auch wieder bei guter Musik auf unseren Lieblingswiesen und -feldern treffen können.

Sollte Euer Festival in die Förderrichtlinien passen, sprecht uns an. Gerne könnt Ihr die Nutzung von festiware auch über mehrere Jahre hinweg mit uns vereinbaren und somit nachhaltig fördern lassen.

Mehr Informationen findet Ihr auf der Website der Initiative Musik

Artikel im Rahmen des Ideenwettbewerbs Zukunft MINT

Dieser Artikel wurde mit freundlicher Unterstützung der SÄCHSISCHEN-MITMACH-FONDS erstellt. Als stolze Preisträger in der Kategorie Zukunft-MINT erhielten wir die Möglichkeit, innerhalb unseres Blogs Artikel für junge, angehende Veranstalter und Macherinnen zu erarbeiten.

Support team
Event Management Software

festiware ist für Dich gemacht.

Du bist Veranstalter und noch nicht digitalisiert?
Sieh Dir unsere Features an und vereinbare gleich jetzt einen Termin mit unserem Service-Team