CoronaTest für Zuhause - Rettet der Gurgel-Test die Eventbranche?

Veröffentlicht in Corona am 09.02.2021
von Doris Reinholz

Nen Corona-Test zu Hause machen und schon zwei Tage später auf einem Festival tanzen? Das könnte schon bald möglich sein! Hennes Weiß vom Lighthouse-Festival hat mit dem Wiener Start-up testFRWD DIE zündende Idee ins Rollen gebracht.

Nen Corona-Test zu Hause machen und schon zwei Tage später auf einem Festival tanzen? Das könnte schon bald möglich sein! Hennes Weiß vom Lighthouse-Festival hat mit dem Wiener Start-up testFRWD DIE zündende Idee ins Rollen gebracht.

Dabei handelt es sich um einen Gurgeltest per App, der zusammen mit dem österreichischen Virologen Christoph Steininger entwickelt wurde. Dieser Test kann ganz bequem von zu Hause ausgeführt werden. Es braucht also kein medizinisch geschultes Personal, wie beim Rachenabstrich. Die Rachenspülflüssigkeit wird in einem Behälter gesammelt und an ein Labor geschickt. Nach Zustellung sollen die Anwender innerhalb von 24 Stunden das Ergebnis auf ihrer App haben. Schon länger ist der Gurgeltest in Österreich im Einzelhandel für 129 Euro erhältlich. Hennes Weiß hat nun durch sein StartUp den Preis auf aktuell ca. 30 Euro reduziert.

Wie soll das für Festivals funktionieren?

Jeder, der sich ein Ticket gekauft hat, erhält ein paar Tage vor Festivalbeginn das Test-Kit nach Hause geschickt. 48 Stunden vor der Abreise zum Festival macht man dann den Gurgel-Test. Dafür muss zuerst die App heruntergeladen werden. Das Handy wird dann in die dafür vorgesehene Halterung, welche im Packaging inklusive ist, gesteckt. So kann der User in einer bestimmten Position gefilmt werden und es entsteht kein Fake-Test. Nun muss der Ausweis in die Kamera gehalten werden, worüber die Software das Ausweisbild mit dem Video matcht. Dann geht’s ans Gurgeln, für genau 60 Sekunden. Nach erfolgreichem Durchlauf wird das ganze versiegelt und bei der Post abgegeben. Das Versprechen: 6-8 Stunden vor Reiseantritt hat der User das Testergebnis per QR-Code auf dem Handy. Dieser wird dann beim Ticketschalter der Veranstaltung kontrolliert. So wird das mit jeder Person gemacht, die das Areal betritt. Somit müssen auch alle anderen beteiligten, wie Personal, Händler, Künstler, Köche etc. diese Handlung ausführen.

Video: So funktionert der testFRWD

Was passiert, wenn der Test positiv ausfällt?

Rechtlich gesehen müssen Tickets nicht zurückerstattet werden. Festivals gehen damit aus Kulanz unterschiedlich um. Die eleganteste Methode ist ein Gutschein fürs nächste Jahr.

Wie kann garantiert werden, dass wirklich jeder das Test-Ergebnis rechtzeitig bekommt?

Natürlich befinden sich die meisten Labore derzeit in einem Ausnahmezustand, die Kapazitäten sind vielerorts erschöpft. Das TestFRWD Verfahren ist aber viel planbarer und kann mit den Kapazitäten der Labore abgestimmt werden. Natürlich wird es aber auch da Grenzen geben. Das Startup versichert, dass das Tool den Event-Veranstaltern nur angeboten wird, wenn das Backup vom Labor auch ganz sicher vorhanden ist.

Funktioniert der Test auch, wenn das Virus mutiert?

Wie sich die Lage weiterentwickelt, ist durch die Virus-Mutation schwer zu prognostizieren. Trotz ausgefeiltem Test-Konzept kann es sein, dass im Mai doch wieder vieles verschoben werden muss. Derzeit wurde es aber von sämtlichen Parteien als positiv befunden. Vor allem Veranstaltungen, die einen Sicherheitsabstand gewährleisten können, z.B. Theater, wo nur jeder zweite Platz besetzt ist, sind durch dieses Verfahren viel leichter zu gewährleisten. Derzeit arbeitet das StartUp auch an Kooperationen mit Airlines, Sport-Veranstaltern und der Tourismusbranche.

Quellen: Wiener Startup "testFRWD" möchte mit COVID19-Gurgeltest die Event-Branche retten (derbrutkasten.com) Festivals trotz Pandemie? Hennes Weiss will das ermöglichen - fm4.ORF.at

Support team
Event Management Software

festiware ist für Dich gemacht.

Du bist Veranstalter und noch nicht digitalisiert?
Sieh Dir unsere Features an und vereinbare gleich jetzt einen Termin mit unserem Service-Team